Tu der Pflanze etwas Gutes

Tu der Pflanze etwas Gutes

Stefan Bitschnau/minGarta.at

Stefan Bitschnau, Blumen Bitschnau, Tschagguns

Raumbegrünung tut dem Menschen gut. Von der Bepflanzung geht eine entspannende Wirkung aus. Das menschliche Auge ist von Natur aus nicht dafür geschaffen, mehrere Stunden täglich auf helle Bildschirme zu starren. Kurze Erholungsfasen mit Blick auf pflanzliches Grün entspannt das Auge und verbessert die Konzentrationsfähigkeit. Ebenso erhöhen Pflanzen die Luftfeuchtigkeit im Zimmer, was besonders in beheizten Räumen eine Wohltat ist. Aber auch im Privatbereich tragen Zimmerpflanzen zum Wohlbefinden bei.

Damit sich unsere grünen Begleiter im Raum selbst auch wohl fühlen, sollten wir einiges beachten:

  • Regelmäßiges Wässern ist klar. Passe aber bei Übertöpfen auf, dass die Pflanzen nicht ständig im Wasser stehen. Dann faulen Wurzeln ab und die Pflanze leidet.
  • Stehen die Pflanzen in Hydrokultur oder in Seramins, verlängern sich die Gießintervalle auf bis zu zwei Wochen. Hier sollte man gelegentlich die Wasserstandsanzeiger auf ihre Funktionsfähigkeit testen. Übrigens: Nur bis zur Optimum- Markierung Wasser nachfüllen! Dann wieder warten, bis der Wasserstand ganz absinkt. Zuviel Wasser ist für die Pflanzen ebenso schädlich wie zu wenig.
  • Umpflanzen im Frühjahr. Viele Zimmerpflanzen stehen Jahrelang im Topf. Ein Schwung frischer Erde und ev. ein größerer Topf im Frühjahr fördert das Wachstum.
  • Bei großen Töpfen die oberflächlich weiße Erde austauschen. Das sind Salzrückstände, die sich beim Verdunsten von Gießwasser bilden.
  • Düngung mit Langzeitdünger. Körner, Kegel oder Granulat eignet sich und gibt bei jedem Wässern eine kleine Menge Dünger ab.
  • Rückschnitt bei zu groß gewordenen Pflanzen. Dabei soll die Form der Pflanze erhalten bleiben. Achtung: Gummibaum-Verwandte, sondern einen weißen Milchsaft ab. Mit kleinen Tempostücken auf der Schnittstelle kann das Tropfen verhindert werden, bis die Schnittstelle eintrocknet.
  • Die Pflanzen gelegentlich auf Schädlinge kontrolliert. Kleine Milben oder Läuse könnten auftreten. Gesprenkelte oder klebrige Blätter sind Warnzeichen.
  • Staub von den Blättern mit einem weichen Tuch und handwarmen Wasser wischen.

So gestärkt starten auch die Grünpflanzen im Zimmer ins neue Gartenjahr. Ist dir das zu mühsam, bieten auch wir Gärtner Grünpflanzenpflege an. Frag einfach nach.

Zurück zur Startseite
k-2012-06-15 Hauhenstein, Philodendron (1)
k-Monstera deliciosa Bitschnau
k-foto_grünpflanzenservice
k-Ficus elastica decora 7
Kommentare ausblenden

Kommentar hinterlassen

oder