Gut vorbereitet in die Gartensaison starten

Foto: mingarta/ Frank Andres

So gelingt der perfekte Start ins Gartenjahr

Im Frühling juckt es alle Gartenfreunde in Vorarlberg und anderen Regionen in den Fingern, bald wieder aktiv im Garten zu schaffen. Wer im vergangenen Herbst nicht alle Arbeiten erledigen konnte, kann sie im Frühjahr meist noch nachholen.

Wer einen Gartenplan erstellt ist im Vorteil, denn der Überblick über Wachsen und Gedeihen im Garten verspricht den Erfolg! Sind alle Gartengeräte einsatzbereit?

Dazu gehören gut geschliffene Gartenscheren, gereinigtes Arbeitsmaterial wie Grabegabel, Grubber, Hacke und Rechen sowie der einsatzbereite Rasenmäher.
Im Frühling steht an: Neues Saatgut, Anzuchterde und Dünger einkaufen, Anzuchttöpfchen reinigen, Abdeckvliese für kalte Nächte bereit legen. Die Hobbygärtner in Vorarlberg und anderswo setzen jetzt Kompost um und sieben reifen Kompost zum feinkrümeligen Dünger.

Bodenbearbeitung und Rückschnitt in Vorarlberg

Ist die Erde nicht mehr gefroren und etwas abgetrocknet, kannst du die Beete lockern oder umgraben. Dabei am besten gleich die Unkräuter mit ihren Wurzeln herauszuziehen. Anschließend alle Beete mit reifem Kompost versorgen.
Wenn auch nachts kein Frost mehr zu erwarten ist, kannst du den Winterschutz deiner Pflanzen entfernen. Dann die Kübelpflanzen draußen umtopfen.
Bäume, Hecken, Sträucher und Gehölze zurückschneiden und mit Kompost oder einem Langzeitdünger versorgen. Ab April werden alle Rosen zurückgeschnitten und mit Rosendünger versorgt.

Ein schöner Rasen benötigt etwas Pflege

Alle Gartenfreunde, die Wert legen auf einen schönen Rasen, können jetzt zur Tat schreiten. Für das Vertikutieren ist im Frühling die ideale Zeit. Was etwas radikal aussieht, entfernt Abgestorbenes sowie Moose und sorgt für eine gute Durchlüftung der Rasenfläche. Wenn die neuen Halme sprießen, freut sich dein Rasen über einen speziellen Langzeitdünger. Sollten kahle Stellen im Rasen entstanden sein, kannst du sie jetzt mit neuer Saat bestücken. Diese Saat solltest du vorsichtshalber mit einem Vlies abdecken.

Im Frühling erwacht der Gemüsegarten

In Vorarlberg und in anderen Regionen ist es jetzt möglich, die Saat der robusteren Gartengemüse im Garten auszubringen. Dazu gehören dicke Bohnen, spezielle Frühlingssalate, Rote Beete sowie Möhren. Steckzwiebeln kannst du schon zeitig ins Beet bringen. Frostempfindliche Gemüse wie Tomaten, Paprika, Bohnen und Auberginen lassen sich ab März im Haus vorziehen. Ab April können Saat-Kartoffeln in die Erde sowie Setzlinge von Salaten, Kohl und heimischen Kräutern. Wenn Mitte Mai die Eisheiligen vorbei sind, dürfen vorgezogene Pflanzen auf das Gartenbeet umziehen.

Auch deine Möbel im Garten oder die Nistkästen der Gartenvögel solltest du nun gründlich reinigen. Dann steht der Freude am Garten in der neuen Saison nichts mehr im Wege.

Kommentare ausblenden

Kommentar hinterlassen

oder