Gut vorbereitet in die kalte Jahreszeit

So machst du deinen Garten winterfit

Nachdem sich vor einigen Tagen bereits der erste Frost und Schnee gezeigt hat, wird es nun allerhöchste Zeit, den Garten winterfest zu machen. Damit Bäume und Pflanzen die kalte Jahreszeit im Garten gut überstehen und im nächsten Frühling wieder in frischem Grün aus ihrem Winterschlaf erwachen, gibt es einiges zu tun. Die wichtigsten Aufgaben zur Vorbereitung des Gartens auf die Wintersaison sind hier zusammengestellt.

Stauden vor Frost schützen

Wie Menschen können auf Pflanzen unterschiedlich gut mit Kälte und Frost umgehen. Die einen mögen es warm, die anderen vertragen die Kälte etwas besser. Deshalb ist es wichtig, jede einzelne Pflanze optimal auf die kalte Jahreszeit vorzubereiten. Obwohl viele Stauden winterhart sind und die Kälte gut aushalten können, gibt es auch hier einige empfindlichere Sorten, deren Wurzeln mit einem Frostschutz wie z. B. Reisig oder Falllaub abgedeckt werden sollten. Damit sie ausreichend Feuchtigkeit bekommen, solltest du sie vor dem Winter gießen, es darf jedoch keine Staunässe entstehen.

Kübelpflanzen gut einpacken

Gleiches gilt übrigens auch für Kübelpflanzen, von denen ebenfalls einige, wie z. B. Buchsbaum, Kirschlorbeer und Koniferen, im Garten überwintern können. Ihre Erde sollte jedoch mit Herbstlaub, Tannenreisig oder Rindenmulch bedeckt werden und der Kübel selbst frostbeständig sein. Für den optimalen Frostschutz wird der Pflanzkübel mit Luftpolsterfolie oder einer Weidenmatte umwickelt und danach in einen Jutesack gestellt, der oben locker zugebunden wird. Schließlich wird der Kübel auf einen Pflanz-Roller oder ein Holzbrett gestellt, um zu verhindern, dass Frost vom Boden in den Kübel eindringt. Andere Kübelpflanzen wie mediterrane oder Zitruspflanzen sind nur in einem Innenraum (z. B. Keller, Treppenhaus oder Wintergarten) sicher vor der Kälte geschützt.

Junge Bäume und den Rasen nicht vergessen

Wenn du auch deine jungen Bäume und Laubbäume vor Frost schützen möchtest, solltest du die Stämme mit einer Bambus- oder Jute-Matte umwickeln. Alternativ schützt eine weiße Spezialfarbe oder ein heller Kalkanstrich vor den sogenannten Frostrissen, die bei starkem Frost in der Baumrinde entstehen und den Baum schädigen können. Während das Herbstlaub auf Beeten und unter Sträuchern und Stauden die Pflanzen vor Frost schützt, solltest du es vom Rasen sorgfältig entfernen, damit es dort nicht verfault. Ist der Rasen ein letztes Mal gemäht, empfiehlt es sich, ihm einen speziellen Dünger zu gönnen, der ihn auch in den ruhigen Wintermonaten vor Schädlingen schützt.

Gartengeräte, Möbel und Pflanzenschutzmittel richtig einlagern

Gartengeräte und Gartenmöbel können durch Witterungseinflüsse erheblichen Schaden nehmen, deshalb sollten sie unbedingt vor starkem Frost geschützt und sicher gelagert werden. Wetterfeste Gartenmöbel können prinzipiell länger draußen stehen bleiben, sollten aber spätestens bei Temperaturen um null Grad eingelagert werden. Insbesondere die empfindlicheren Holzmöbel sind, wenn möglich, in einem trockenen und kühlen Raum (zum Beispiel Keller, Garage, Gartenhaus) aufzubewahren oder notfalls mit speziellen Schutzhüllen abzudecken. Diese eignen sich auch für relativ robuste Gartenmöbel aus Metall oder Kunststoff.

Pflanzenschutzmittel gelten bei der Entsorgung als Sondermüll, deshalb ist es besonders wichtig, dass sie auch im Winter richtig gelagert werden, sodass sie durch die Kälte weder ihre Wirkung verlieren noch den Boden vergiften. Experten empfehlen, Pflanzenschutzmittel in einer Schüssel oder Wanne in einem abgeschlossenen Schrank oder Regal im Gartenhäuschen oder Keller zu lagern, vorausgesetzt hier werden weder Lebens- noch Futtermittel aufbewahrt. Um ausreichend Platz für die Gartenmöbel, Geräte und Pflanzenschutzmittel zu haben, empfiehlt es sich, das Gartenhäuschen oder den Keller zu diesem Anlass einmal gründlich auszumisten. Das schafft Platz und befreit dich von unnützem Ballast, den du im nächsten Frühjahr sowieso nicht brauchst.

Zur Startseite
Kommentare ausblenden

Kommentar hinterlassen

oder