Brautstrauß: Klassiker und neue Trends

Foto: Stefan Heerdegen/ pixelio.de

Brautstrauß und Hochzeitsfloristik – Trends und Klassiker die begeistern

Deine Hochzeit wird der schönste Tag in Deinem Leben und natürlich soll alles perfekt sein, wenn Du Deinen Liebsten heiraten und ihm das Ja-Wort geben willst. Neben der Organisation, dem perfekten Kleid und den Einladungen für die Gäste spielt auch die richtige Hochzeitsfloristik eine wichtige Rolle. Hier helfen Dir Vorarlberger Gärtner, die angesagte Trends und Klassiker kennen.

Blumiger Charme auf Deiner Hochzeit für pure Romantik

Rosen sind natürlich die Klassiker in jedem Brautstrauß und dürfen weiß oder dezent gefärbt, aber auch kräftig rot sein. Immer mehr Brautpaare kommen aber vom klassischen Rosenstrauß mit Schleierkraut ab und wählen Blüten, die exotischer und sehr farbenfroher Natur sind. Auch stellen die Vorarlberger Gärtner fest, dass nicht nur die Braut, sondern auch der Mann immer häufiger zu floralen Accessoires tendiert und beispielsweise eine Einsteckblüte im Revers trägt. Bei Motto-Hochzeiten oder außergewöhnlichen Aktivitäten beim Heiraten ist ein klassischer Brautstrauß in der Hand sogar störend und weicht angesagten Trends, die für Blumen am Handgelenk oder auf dem Kopf und am Finger getragen werden. Du kannst die Gäste auf Deiner Hochzeit viel besser umarmen, wenn Dir ein Vorarlberger Gärtner romantische Accessoires gestaltet und Dir zeigt, dass es zum Heiraten nicht unbedingt der klassische Blumenstrauß in der Hand sein muss.

Ungewöhnliche Formen beim Brautstrauß auf dem Vormarsch

Willst Du Klassik und Trends miteinander verbinden, kannst Du auf Deiner Hochzeit bereits mit dem Brautstrauß beginnen. Du musst nicht primär auf einen Strauß in Deiner Hand verzichten, kannst Dich aber zum Beispiel auf eine Herzform, eine kleine Kugel oder einen Strauß konzentrieren, den Du sowohl in der Hand als auch mit einer Befestigung am Handgelenk tragen kannst. Hier eignen sich vor allem kleine Blüten, die sich präzise in Form bringen und zu einer Kugel oder einem anderen Ornament formen lassen. Bei der Farbe empfehlen Dir Vorarlberger Gärtner, ruhig Mut zu bekennen und einen kräftigen Farbton oder einen wirklich bunten Brautstrauß zu wählen. Vor allem junge Paare heiraten heute nicht mehr im klassischen Look, sondern legen großen Wert auf Trendfarben und die hohe Leuchtkraft der Accessoires und der Blüten. Neben dem Brautstrauß spielen Blumen auf Deiner Hochzeit auch anderweitig eine wichtige Rolle. Tischgestecke oder blumige Deko für die Location in der Ihr heiraten wollt kannst Du ebenfalls beim Vorarlberger Gärtner bestellen und auf Deinen Brautstrauß oder die primären Farben Deiner Hochzeit abstimmen lassen.

Lass Blumen sprechen – die Aussage verschiedener Blüten

Allgemein stehen Rosen für die nicht endende Liebe und pure Romantik. Aber auch andere Blumen eignen sich zum Heiraten und treffen eine Aussage. Du kannst Orchideen mit einem zarten Duft wählen oder einen bunten Blumenstrauß tragen, Dich für ein Gebinde mit Blüten und Grünpflanzen entscheiden oder auch zu Nelken greifen, die beim Heiraten bisher eher stiefmütterlich behandelt wurden. Wenn der Bräutigam eine weiße Nelke an seinem Revers trägt, sollte sich diese Nelke auch in Deinem Blumengebinde oder in den Accessoires wiederfinden. Bist Du im Bezug auf die blumige Ausstattung unschlüssig, hilft Dir ein Vorarlberger Gärtner gerne und berät zur Floristik für Deine Hochzeit.

Kommentare ausblenden

Kommentar hinterlassen

oder