Holunder ist die Gartenpflanze des Jahres

Fotos: Harald Rammel

Ziehen Sie den Hut vor der Gartenpflanze des Jahres

Zur Gartenpflanze 2017 wurde der Holunder oder Holder (Sambucus) gewählt. Dieses heimische Gehölz überzeugt durch eine fantastische Blüte, Pflegeleichtigkeit und verwertbare Früchte.

Klassische weiße Blüten und grüne Blätter oder rosa Blüten mit schwarzroten Blättern? Holder ist deutlich vielfältiger als man auf Anhieb denkt! Bei einem Besuch einer Baumschule wird rasch klar: es gibt Holder mit verschiedenen Blütenfarben, unterschiedlichen Blattfarben und –formen, große Gehölze, zarte Säulen, zur Zierde oder für hohen Fruchtertrag.

Die Gartenpflanze des Jahres ist ein heimisches Gehölz mit Mehrwert. Die duftenden Blüten sind nicht nur ein wahrer Blickfang, sie bieten auch Nektar für Bienen und andere Insekten und lassen sich sehr einfach zu Sirup verarbeiten. Die Beeren reifen im Spätsommer und schmecken verarbeitet gut als Hollerkoch oder als Saft. Holder ist ein anspruchsloses Gehölz, liebt aber nährstoffreiche, frische Böden. Er ist sehr anpassungsfähig und verträgt auch schattige Standorte.

Aufgrund dieser vielfältigen Eigenschaften wurde der Holunder zur Gartenpflanze des Jahres nominiert. In den Österreichischen Baumschulen und Gärtnereien erhält man verschiedene Sorten des Holunders. Welche Sorte für den eigenen Garten am besten geeignet ist, erfährt man am besten vor Ort beim Fachmann.

k-Sambucus nigra, Blütenstände
k-2012-06-13 Lehmann, Sambucus nigra 'Black Beauty'
Kommentare ausblenden

Kommentar hinterlassen

oder