minGarta uf Weag bei Beeren Winder

Süße Früchtchen bei Beeren Winder

Die Sonne strahlt vom wolkenlosen Himmel in Dornbirn. Emsige Erntehelferinnen sind seit Anfang Mai täglich im Einsatz, um auf den zweieinhalb Hektar großen Feldern von Beeren Winder, Erdbeeren zu ernten. „Bis Mitte Juni werden es ungefähr 25 Tonnen sein“, schätzt Martin Winder, der zusammen mit seinem Bruder Thomas die Geschäfte führt. Damals, so erinnert sich Thomas, war das Ganze noch ein Hobby. Inzwischen ist die Beerenproduktion – neben Erdbeeren werden unter anderem auch Heidelbeeren, Johannisbeeren, Stachelbeeren erzeugt – zur Haupteinnahmequelle geworden. minGarta war in Dornbirn uf Weag, hat sich unter die Erntehelferinnen von Beeren Winder gemischt und selbst Beeren „gebrockt“.

Kommentare ausblenden

Kommentar hinterlassen

oder