Schüler besuchen Gärtnerei Ludescher

Zu Besuch in der Gärtnerei Ludescher

Es gibt zwei Möglichkeiten: Entweder sitzt man in der Schulstube und lernt viel über Samen, Setzlinge, Pflanzen und deren Aufzucht – oder man macht sich auf den Weg in eine Gärtnerei und schaut sich alles vor Ort an. Wir haben uns für die zweite Variante entschieden.

Schülerinnen und Schüler der Klasse 3b machten sich mit dem 59er-Bus auf den Weg zur Gärtnerei Ludescher nach Klaus. Dort wurden die Kinder von Beatrix Hohengartner und Claudia Ludescher empfangen, die sie durch die ganzen Arbeitsbereiche der großen Gärtnerei führten, ihnen viel Interessantes zeigten und alle Fragen der wissbegierigen Drittklässler geduldig beantworteten. Schließlich durften alle selber Hand anlegen und Sonnenblumenkerne in einen Topf einsetzen.

Dass so viele Eindrücke hungrig machen, versteht sich von selber. Da kam die leckere Jause mit Brötchen, Kuchen und Saft sehr gelegen. Abschließend durfte sich jeder noch ein Primelstöckchen für zuhause aussuchen.

Vielen Dank an Beatrix und Claudia für ihre Zeit; und danke auch der Blumenmarketing Austria und der Landwirtschaftskammer Vorarlberg – sie finanzieren dieses Projekt, bei dem die Kinder auf die Vielfalt und die Faszination von Blumen und Pflanzen aufmerksam gemacht werden sollen.

An der österreichweiten Aktion nahmen 14 Vorarlberger Gartenbaubetriebe teil. 68 Klassen mit rund 1200 Schülern erkundeten die Arbeit der Pflanzenprofis. Die Kinder erfuhren dabei wie Pflanzen vermehrt werden, was sie zum Wachsen brauchen und welche Hilfsmittel und Maschinen die Gärtnerschaft benötigt, um Gemüse und Blumen heranzuziehen.

Christoph Simma

Zur Startseite
Kommentare ausblenden

Kommentar hinterlassen

oder