wildesweiberwissen: Das Scharbockskraut

Krut & Ukrut

wildesweiberwissen Kräuter Katharina Waibel
Das Buch „wildesweiberwissen – Das wundersame Kräuterjahr“ von Katharina Waibel ist im Hohenemser Bucher Verlag erschienen und kostet 24,50 Euro. Das Buch kann bei der Autorin direkt (www.wildesweiberwissen.at) oder bei derbuchhaendler.at bestellt werden.

„Hl. Agatha, Gottesbraut, mach dass Eis und Schnee nun taut“
Oder:
„Agath, dor Tag ar Nacht scho knagod“ – der Tag nagt schon an der Nacht.

Am 2.2. war Lichtmess, am 5.2. Hl. Agathe jetzt wird das Licht messbar mehr, schon wärmt die Sonne wieder, an sonnigen Tagen und warm eingehüllt kann man wieder draußen sitzen.
Wir können aufatmen, langsam kommt der Frühling in Sicht.
Lichtmess wird an einem Tag bei zunehmendem Mond im Februar gefeiert.
Und Vollmond ist am Mittwoch den 4.2. also befinden wir uns jetzt mitendrin in der Umkehr der Energie jetzt fängt alles wieder an, die Energie drängt wieder nach außen.
Alles ist nun schnell, inspirierend und überschießend.
Vom 25.11. Katharinentag, bis Lichtmess ist das Jahresrad angehalten.
(„St. Kathrein stellt das Tanzen ein“) nichts drehte sich mehr, alles kehrte sich nach innen.
Jetzt wird das Rad wieder angeschoben und endlich kommt alles wieder in Bewegung, umso mehr, je intensiver du deine innere Arbeit geleistet hast.
Reinigen und gießen gehört in diese Zeit.
Alles bekommt nun Wasser, Erstarrtes fließt wieder.
Die Frühjahrssonne taut Eis und Schnee, alles Leben regt sich wieder.

Das Element Feuer löst das Element Luft des Winters ab.
Feuerenergie heißt für etwas brennen, Feuer und Flamme sein, zündende Gedanken haben.

Heilige Agathe aus Sizilien, am 5.2.
Weil sie sich dem Stadthalter verweigerte, ließ dieser ihr, der Legende nach die Brüste abschneiden. Auf alten Darstellungen sehen wir Agathe mit einem Tablett samt ihren Brüsten darauf– Brüste als Symbol der erwachenden Weiblichkeit.
Backe zu Lichtmess Agatha – Küchlein.
Und verbinde dich mit Agathe, mit einer sinnlichen, lustvollen, selbstbestimmten Weiblichkeit.
Und segne deinen Jahreslauf, du darfst dich ungestraft allem nicht zu dir gehörenden verweigern.

Auch der Fasching als schöpferisches Chaos gehört in diese Zeit und damit das Erwachen neuer Ideen, neuer Liebschaften und neuen Lebens.
Tanze, liebe und feiere und erwecke deine Ideen zum Leben, lass sie Gestalt annehmen.
Frischen Wind und Lust und Liebe wünsch ich dir.

Agatha-Küchlein:
Forme aus gutem Hefezopfteig handgroße Kugeln – etwas aufgehen lassen, mit Eidotter bestreichen und auf jede Kugel eine Cocktailkirsche setzten, nach Rezept backen und schon hast du viele schöne Agathabrüste, um sie nach guter, alter „Kafeekränzle“ Tradition mit deinen Freundinnen, Tanten, Müttern und Töchtern zu verspeisen.

Als passende Pflanze möchte ich euch das Scharbockkraut vorstellen, denn sobald der Schnee schmilzt kannst du an sonnigen Plätzen, vor Hauswänden oder auch unter Bäumen die glänzenden Blättchen des Scharbockskrauts finden.

Scharbockskraut: Ranunculus ficaria – Langsam aufwachen! Stärke dich!

Volksnamen: Frühlingssalat, Butterblume, Seemannsbrot, Gichtblatt
Standort: feuchter Boden, Schatten
Eigenschaften: vitaminhaltig, zusammenziehend

Botschaft:
Lange genug unter dem Schnee geträumt?
Lange genug geschlafen?
Gleich wenn der Schnee schmilzt kommen die kleinen Blätter des Scharbockskraut zum Vorschein.
Sie schenken uns viel Vitamin C.
Scharbockskraut wird auch Seemannsbrot genannt, die Seemänner suchten es bei jedem Landgang um dem Skorbut vorzubeugen.
Stärke dich jetzt.
Das Lebensrad wird nun langsam wieder angeschoben.
Du hast geruht und geträumt und bist genesen.
Jetzt ist es Zeit aufzustehen.
Komm langsam ins Handeln.
Die Lebenskraft kehrt zurück.

Scharbockskraut solltest du gleich nach der Schneeschmelze holen und einfach über den Salat streuen.
Sobald es blüht, nicht mehr verwenden, dann ist es leicht giftig.

Scharbockskrautbutter:
Butter weichrühren, Scharbockskrautblättchen fein schneiden und unterrühren, mit Meersalz würzen und mit frischem Brot verspeisen.

Viel Freude mit diesem frühen Frühling und lass dich nicht täuschen, auch wenn es bitterkalt ist und ausgiebig schneit der Frühling bereite sich schon vor,
alles Liebe Katharina

Zur Startseite
Kommentare ausblenden

Kommentar hinterlassen

oder