wildesweiberwissen: Die Rose

Die Rose (Rosa)

wildesweiberwissen Kräuter Katharina Waibel
Das Buch „wildesweiberwissen – Das wundersame Kräuterjahr“ von Katharina Waibel ist im Hohenemser Bucher Verlag erschienen und kostet 24,50 Euro. Das Buch kann bei der Autorin direkt (www.wildesweiberwissen.at) oder bei derbuchhaendler.at bestellt werden.

Volksnamen: Heckenrose, Wildrose, Gartenrosen
Standort: durchlässiger Boden, volle Sonne
Eigenschaften: hormonausgleichend, abwehrstärkend,
Hagebutten – Vitamin-C-haltig,

Jetzt im Juni sind wir nun wirklich im Frühsommer gelandet und überall blühen die Rosen, erzählen schon vom Sommer.
Der Sommer bewirkt eine Ausrichtung vom Ich zum Du.
Er stärkt die Fähigkeit auf den anderen zuzugehen, Kraft zu tanken am anderen und Kraft zu geben.
Der Sommer wird gleichgesetzt mit der Schaffenskraft, der Schönheit, mit dem Höhepunkt der Kraft.
Auch mit der Kraft, dem im Frühling Gesäten, Ausdruck zu verleihen, dieses zu nähren und wachsen lassen.
Die Rose ist der Venus selber geweiht, sie ist das Symbol der Liebe,
der prallen Sinnlichkeit und der Hingabe an das Leben.
Sie öffnet das Herz.
Die Rose gibt uns Mut und Kraft und bringt Vertrauen ins Leben.
Sie verstärkt die Liebe und verleiht den Menschen, den Gärten und unserer ganzen Landschaft Schönheit.
Die Rose ist die Ying Yang Pflanze, sie vereint männliche Kraft und Wehrhaftigkeit mit weiblicher Sanftheit und Schönheit.
Gelebte Männlichkeit trifft auf selbstbewusste Weiblichkeit, nur so kann das Sommerparadies errichtet werden.
Mit Hilfe der Rose kannst du dich mutig und vertrauensvoll der Errichtung des Paradieses widmen.

Hol die schönsten Rosen aus deinem Garten, dann, wenn sie so voll aufgeblüht sind, dass sie sich selber in deine Hand geben und trockne die Blütenblätter für den langen Winter.

Rosenbowle:
Rosenblütenblätter in trockenem Weißwein ziehen lassen und mit Sekt aufspritzen, du kannst auch noch Erdbeeren dazu geben.

 

Kommentare ausblenden

Kommentar hinterlassen

oder